Weitere Fakten und Hintergründe

Presse über uns

 

Das Deutsche Haus für Zusammenarbeit und Kultur ist eine eingetragene Kulturgesellschaft mit dem Status einer nicht-profitorientierten jemenitischen Nicht-Regierungsorganisation (NRO)

Arbeitsschwerpunkte:
  Kulturaustausch: in Form eines nahezu monatlichen Kulturprogramms
- Spracharbeit: der Ort, um in Sanaa und Aden die komplette Deutsch-Grundstufe zu   absolvieren
- Informationsarbeit: der Dialogpunkt Deutsch, eine deutsche Bibliothek mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten und Recherchemöglichkeiten

Firmenphilosophie:
- der jemenitischen Zivilbevölkerung eine Brücke zu Europa bauen
- als eine der wenigen ausländischen Kultureinrichtungen Präsenz im jemenitischen Kulturgeschehen zeigen
 
Partner des Deutschen Hauses:
- das Goethe-Institut Kairo: als Förderer des Dialogpunkts Deutsch und als Träger des Sprachlernzentrums im Deutschen Haus (Ausrichtung Aden).
- die Deutsche Botschaft Sanaa
- Die folgenden Stiftungen und Organisationen: Pro Helvetia, Institut für Auslandsbeziehungen www.ifa.de, der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD, die Botschaft der Republik Österreich zu Maskat, das Österreichische Bundesministerium für Bildung und Kultur
 
Zielgruppen:
-  alle deutschsprachigen Jemeniten
-  insbesondere die in Deutschland ausgebildeten Rückkehrer (Alumni)
-  ein internationales Publikum mit einem Interesse an deutsch-jemenitischen Kulturprogrammen
 
 Möglichkeiten:
-  Zusammenarbeit mit anderen NRO und internationalen Organisationen (wie z.B. World University Service 2000/2001/2003)
- Organisation und Durchführung von diversen Sonder-Sprachprogrammen (Intensivsprachkurse für zukünftige Stipendiaten aus dem Entwicklungsbereich, Journalismuskurse, Lehrerausbildungsprogramme etc.)
- Sozialer Treffpunkt nicht nur für Deutschlerner


Tendenz steigend... :
- - Eine mehr als 400%-ige Zunahme bei den Sprachkursteilnehmern von 2003 bis 2008 auf 900 Personen
- mehr als 12000 Besucher von insgesamt 75 kulturellen Veranstaltungen
- Lokale Bekanntheit als renommiertes Kulturzentrum

Mit einem ambitionierten Ansatz im Bereich der Kultur- und Sprachzusammenarbeit sucht das Deutsche Haus starke Partner und Förderer, die das Potential eines Landes mit mehr als 60% der Bevölkerung unter 18 erkennen und die deutsch-jemenitische gegenseitige Sympathie  nutzen möchten.
 
Ihr Ansprechpartner: Guido Zebisch M.A., zebisch@dasdeutschehaus-jemen.org
 
Das aktuelle Monatsprogramm finden Sie hier !